Start Aktuelles Neue Führung und Ehrung für über 40 Jahre bei Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Haste
Neue Führung und Ehrung für über 40 Jahre bei Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Haste

Terminlich etwas verspätet fand die Jahreshauptversammlung der FF Haste am 27. März statt. Nachdem im letzten Jahr die Amtszeit von Matthias Kienel als Ortsbrandmeister endete, führte sein Stellvertreter Jörg Herzog die Amtsgeschäfte kommissarisch weiter. Neben zahlreichen Mitgliedern der Einsatz- und Ehrenabteilung waren auch Stadtbrandmeister Hartmut Lauxtermann und sein Stellvertreter Markus Bergen, Guido Maunert von der Verwaltung und Amtsleiter Dietrich Bettenbrock der Einladung gefolgt.


 

Nach den Grußworten der Gäste und Berichten aus allen Abteilungen der Jugend- und Einsatzabteilung ging es schließlich darum, dem Rat der Stadt Osnabrück einen geeigneten Kandidaten für das Amt des Ortsbrandmeisters vorzuschlagen. Hier wählte die Versammlung Jörg Herzog, sowie Martin Deicke als Stellvertreter mit deutlicher Mehrheit. In der nächsten Sitzung des Rates wird dann über die Einsetzung entschieden.

 

Weiterhin endeten die Amtszeiten bei zahlreichen Funktionsträgern. Marcel Brickwedde wurde bei der Wahl der Mitglieder im Amt des Gerätewartes bestätigt, ebenso der langjährige Schriftführer Andreas Nitschke. Thomas Deicke wird sich von nun an als Atemschutzgerätewart um die lebenswichtige Technik kümmern. Ebenfalls schon seit langem im Amt übernimmt Kantinenwart Martin Bartusch für eine weitere Amtszeit die Sorge um das leibliche Wohl.

 

Als Vertreter im Stadtfeuerwehrverband wurden Jörg Herzog als dritter Delegierter, sowie Andreas Nitschke und Andreas Kleine als Ersatzdelegierte bestätigt.

 

Nachdem Jörg Reinhardt nach vielen Jahren als Gruppenführer aus beruflichen Gründen sein Amt nicht weiter wahrnehmen möchte, wurde auch hier eine Veränderung notwendig. So setzte der noch kommissarische Ortsbrandmeister Herzog die Kameraden Michael van Zoest und Sven Goldbach als Gruppenführer sowie Thorsten Schenzel und Daniel Weidlich als stellvertretende Gruppenführer ein.

 

Nun ging es zu den Beförderungen. Anwärter Lukas Schut wurde vom Ortsbrandmeister der Dienstgrad Feuerwehrmann verliehen, er ist damit als Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Haste vollständig aufgenommen. Maike Varelmann wurde zur Oberfeuerwehrfrau und Andreas Nitschke zum Ersten Hauptfeuerwehrmann befördert. Stadtbrandmeister Hartmut Lauxtermann nahm die weiteren Beförderung vor und verlieh Florian Brickwedde, Martin Deicke und Sven Goldbach jeweils den Dienstgrad Löschmeister. Als Höhepunkt der Verleihungen wurde Michael Brickwedde für seine über 40-jährige Mitgliedschaft mit dem Feuerwehrehrenzeichen für 40-jährige Verdienste des Landes Niedersachsen geehrt.

 

Beim Tagesordnungspunkt Verschiedenes wurde auf die Umstellung auf Digitalfunk ab 1. April hingewiesen. Des Weiteren wurde von einer Gegeneinladung der Jugendfeuerwehr aus Mühlacker Juli berichtet. Die Kameraden waren im letzten Jahr zur DKMS-Typisierungsaktion zugunsten von Martje angereist und übernachteten damals bei der FF Haste.

 

Der Abend klang bei gutem Essen und kühlen Getränken gemütlich aus.