Start Einsatzabteilung Sonderaufgaben
Sonderaufgaben

Neben dem Brandschutz ist die FF Haste bei folgenden Sonderaufgaben gefragt:

  • ELW2
  • Dekontamination
  • Waldbrandbekämpfung / Wassertransport

ELW2

Zusammen mit Kameraden der FF Voxtrup wird bei größeren Einsätzen der ELW2 besetzt. Dieser Einsatzleitwagen dient der Führung, Kommunikation und Dokumentation. Das erst 2008 in Dienst gestellte Fahrzeug bietet im Vergleich zum Vorgänger eine Vielzahl von technischen Möglichkeiten, so unter anderem Zugriff auf die Rechner der Leitstelle.
 
 
 
 
 
Dekontamination

Bei Unfällen mit gefährlichen Stoffen müssen Einsatzkräfte in Chemikalienschutzanzügen an der Schadensstelle arbeiten. Um sie nach dem Einsatz möglichst gefahrlos wieder aus diesen Anzügen herausholen zu können, müssen sie dekontaminiert werden, also von Gefahrstoffen gereinigt werden.
Zu diesem Zweck stehen in Osnabrück zwei Abrollbehälter zur Verfügung, mit denen Einsatzkräfte mittels Duschen, Schruppern und Reinigungsmitteln vor dem Ablegen der Schutzausrüstung soweit gesäubert werden können, dass sie gefahrlos aus den Anzügen schlüpfen können, anschließend duschen sie erneut.
Die Abrollbehälter werden im normalen Einsatz von der Berufsfeuerwehr zur Einsatzstelle gebracht und dann zusammen mit der FF Haste betrieben.

 
 
 
Waldbrandbekämpfung / Wassertransport
 
Im Rahmen der Feuerwehrbereitschaft, die bei großen überörtlichen Schadenslagen zum Einsatz kommen kann, ist die FF Haste mit ihrem geländegängigen Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 in den Fachzug Wassertransport eingebunden. Doch auch bei Wald- und Flächenbränden im Osnabrücker Stadtgebiet ist die FF Haste zusammen mit den Kameraden der FF Voxtrup fest in der Alarmordnung vorgesehen.
Zu diesem Zweck wurde spezielle Ausrüstung angeschafft, um in unwegsamem Gelände effektiv Brände bekämpfen zu können. Einige Kameraden nutzen 2006 auch einen Aufenthalt bei den Feuerwehren unserer portugiesischen Partnerstadt Vila Real, um die dortigen Techniken und Taktiken kennenzulernen.