Start Aktuelles Alarmübung Gasexplosion
Alarmübung Gasexplosion
Kurz vor 10 Uhr ertönten am 13. November die Funkmeldeempfänger der Feuerwehren Haste und Schinkel, sowie des ELW2. Am Kasernengelände "Am Limberg" habe sich eine Gasexplosion ereignet. Zum Glück nur eine Übung, doch das stellte sich erst beim Eintreffen am Unglücksort heraus.
Brennende Trümmer, mehrere Fahrzeuge mit vielen eingeklemmten Verletzten und eine unzureichende Wasserversorgung - so die Ausgangslage. Während die direkte Brandbekämpfung der Explosionsstelle durch das GTLF der Berufsfeuerwehr und ein weiteres Tanklöschfahrzeug der FF Wallenhorst begonnen wurde, schützte die FF Haste angrenzende Barraken und versorgte die Kameraden aus Wallenhorst mit Wasser. Die Feuerwehren Sutthausen und Rulle legten eine doppelte Wasserversorgung von der Nette, insgesamt etwa 3,5 km.
Um die verletzten und eingeklemmten Personen kümmerte sich die Feuerwehr Voxtrup und Rettungskräfte der SEG mit mehreren Notärzten.


 

Weitere Bilder finden Sie bei der Neuen Osnabrücker Zeitung.